click map
link zu shfv link zu dosb

Siegerfoto

Logo VfL LüneburgAm Samstag den 28. April stand der letzte Herren Landesliga Kleinfeld Spieltag an und uns fehlte nur noch ein einziger Punkt zur Landesmeisterschaft.

Im ersten Spiel wartete der Ligagast aus Niedersachsen, der VfL Lüneburg. Eine Mannschaft, die über die Saison eine recht wechselnde Leistung gezeigt hatte, aber durch ihr recht körperbetontes Spiel aufgefallen waren. Eine Spielweise mit der wir am letzen Spieltag überhaupt nicht zurecht kamen. Außerdem war unser Torhüter – Moritz Haß – im Stau stecken geblieben und musste unaufgewärmt aufs Feld. So war es nicht verwunderlich, dass wir schnell mit 0:3 im Rückstand lagen und dann in Unterzahl sogar das 0:4 kassierten. Da wir trotz guter Spielzüge und Schüsse das Tor nicht trafen oder immer wieder am hervorragenden Torhüter der Lüneburger scheiterten, lagen wir zur Pause schon mit 2:6 hinten.

Obwohl wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser spielten, gelang es uns nicht den Abstand zu verkürzen und Lüneburg damit ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Letztlich verloren wir dieses Spiel klar mit 4:8 und damit unsere erstes Spiel der laufenden Saison.

Logo TSV GlindeIm zweiten Spiel Tages des gegen den Verfolger aus Glinde nahmen wir uns vor, eine bessere Vorstellung abzuliefern. Jarren Müller gelang dann nach nur 6 Sekunden (neuer Vereinsrekord)  die 1:0 Führung. Fabian Bartels baute diese wenig später auf 2:0 bevor Glinde noch in der ersten Minute den Anschlusstreffer markieren konnte. Nach diesem mehr als turbulenten Auftakt erhöhte Julian Moritz Hemke in der dritten Minute auf 3:1. Danach spielten beide Teams auf Augenhöhe und so ging es mit einem 4:2 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt machte es uns Glinde deutlich schwerer. Angefeuert vom heimischen Publikum standen sie bis zur 8. Minute gut, mussten dann aber zwei weitere Treffer zum 6:2 hinnehmen. Als Glinde den 6:3 Anschlusstreffer erzielte und wir dann sogar in Unterzahl gerieten, droht das Spiel noch einmal knapp zu werden. Doch Jarren Müller und Jannik Lüttge stellten sich dieser Aufgabe und konnten mit all ihrer Erfahrung und Klasse sogar ein Tor in Unterzahl erzielen. Eine weitere Strafzeit konnte Glinde dann erfolgreicher nutzen und schloss zwei Minuten vor Schluss sogar zum 7:5 auf. Diese Anschlusstreffer kamen aber zu spät, um unseren Sieg noch zu gefährden.

Damit sicherten wir uns mit einem komfortable 5-Punkte Vorsprung die Landesmeisterschaft vor Plön, das Glinde am letzen Spieltag noch hinter sich ließ. Neben der Landesmeisterschaft erhielt Moritz Haß die Ehrung für den besten Torhüter der Saison und Jarren Müller verpasste um nur 1 Tor die Auszeichnung als Topscorer der Landesliga. Eine rund herum gelungene Saison.

An dieser Stelle sei noch ausdrücklich Julian Moritz Hemke gedankt, der sich um die gesamte Organisation dieser Mannschaft gekümmert hat.

Moritz Haß (Torhüter), Block 1: Jannik Lüttge (3 Tore, 1 Assist), Jarren Müller (2 T, 2 A), Fabian Bartels; (1 T, 1 A); Block 2: Tino Dunkel (1 T), Malte Langfeldt (1 A), Julian Moritz Hemke (1 T); Block 3: Jakob Szepes, Marten Seehaber (1 A), Dirk Schär (2 T).

Die gesamten Ergebnisse der Spielbegegnungen und die abschießende Tabelle lagen noch nicht vor.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Trennlinien definieren
link zu werder
Trennlinien definieren
Trennlinien definieren
Trennlinien definieren
Brückenlauf
Trennlinien definieren
Facebook
  • 431505Besucher gesamt:
  • 99Besucher heute:
  • 206Besucher gestern:
  • 207Besucher pro Tag:
  • 0Momentan online:
  • 01/01/2012gezählt ab: